Teamcoaching HP
Teamcoaching HP
  • 00Days
  • 00Hours
  • 00Minutes
  • 00Seconds

LeConnex Coaching Basiskurs

6 Module. Neurowissenschaftlich fundiert, erfahrungsorientiert, systemisch-integrativ.

Du bist bei uns richtig, wenn…

  • Du Coaching spannend findest. Du brauchst noch gar nicht zu wissen, ob Du überhaupt als Coach arbeiten willst, oder ob Coaching-Fähigkeiten „nur“ Deine aktuellen Tätigkeiten gut unterstützen können
  • Du das Gefühl hast, es wäre hilfreich, neben dem Firmenalltag auch die “Blackbox” Mensch zu öffnen
  • Du eine Reise zu Dir selbst machen willst, die strukturiert geführt wird und wissenschaftlich fundiert ist
  • Die nächste Fortbildung anders sein soll, und Du trotzdem etwas lernen und neue Inputs erhalten möchtest
  • Du einfach nur lernen, entdecken, neue Perspektiven einnehmen willst
  • Du merkst, in Deinem Arbeitsumfeld kommt es auf mehr an als auf „Arbeitsebene“ + die üblichen Werkzeuge
  • Und Du Dich gezielt im Zwischenmenschlichen entwickeln und eine Haltung entwickeln willst (Coaching ist – aus unserer Sicht – nämlich genau das:  eine Haltung)

Coaching Basiskurs

-HARD FACTS-

Termine

  • Modul 1: 19-21.10.23
  • Modul 2: 07-09.12.23
  • Modul 3: 01-03.02.24
  • Modul 4: 14-16.03.24
  • Modul 5: 18-20.04.24
  • Modul 6: 27-29.06.24

Ort

WIEN 

Die genaue Adresse wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

(mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar)

Kosten

Coaching Basiskurs

(Module 1-6) € 4500,– zzgl. MwSt.

 

Das LeConnex Coaching/Trainer Team

Mit wem arbeitest Du im LeConnex Coaching Basiskurs zusammen?

Kathrin

Expertin für Perspektivenwechsel, Gestaltung & Begleitung innerer Prozesse, routinierter Coach für Einzelpersonen und Gruppen, Gastgeberin von Aufstellungen, Senior Coach im DBVC.

Kathrin arbeitet basierend auf neurowissenschaftlichen Forschungsergebnissen. Im Basiskurs wird Kathrin die fachlichen Aspekte einbringen: Methoden, Modelle, Hintergründe. Sie leitet die Übungen an, die Dir dabei helfen, systematisch, nach und nach eine eigene Praxis aufzubauen.

Verena Profil2 sw

Verena

Begründerin von Blossom Work Method und Aestethic Work Method. Expertin für Gestaltungslehre und Gestalttheorie. Arbeitet, lehrt und coacht mit und zu allen Aspekten des Äußeren.

Im Basiskurs wird Verena vor allem mit uns dazu arbeiten, wie wir gewünschte Aspekte im Äußeren darstellen können, und wie sich das bewusste Gestalten des äußeren Rahmens auf unser Inneres auswirkt, sowie was wir dabei über uns selbst und unsere eigenen Prozesse lernen. 

LeConnex Coaching Basiskurs

Aufbau der 6 Module

Modul 1

Startmodul: Was ist Coaching? Der Coaching-Prozess, das Setting, Werkzeuge zum Starten, erste eigene Erfahrungen machen, Modelle + erste Grundlagen, Haltung im Coaching, Abgrenzung zu anderen Berufsfeldern

Modul 2

Praxismodul I: Weitere Coaching Werkzeuge kennenlernen und ausprobieren. Schwerpunkt auf Übungen und eigener Anwendung. Mit "Live-"Kund*Innen.

Modul 3

Selbsterfahrung I: vom Außen ins Innen, mit dem Arbeiten, was "außen" ist. Sich selbst besser kennenlernen, um als Coach Fallstricke zu erkennen, Projektionen aufzulösen

Modul 4

Verortungsmodul: Grundlagen von Coaching: Wurzeln, Quellen und Theorie. Einordnung und Verknüpfung mit wichtigen Schulen + Theorien, besonderer Augenmerk auf Reflexion.

Modul 5

Praxismodul II: Eigene Schwerpunkte setzen. Virtuelles Coaching. Üben, üben, üben. Transfer in den Alltag. Contracting, Professionalität + Kompetenz als Coach, Ethik

Modul 6

Abschlussmodul & Selbsterfahrung II

Anmeldung

Jetzt zum Coaching Basiskurs anmelden

Detailinformationen zu den Modulen

19-21 Oktober 2023

Modul 1

Im Start-Modul fangen wir direkt mit ersten praktischen Erfahrungen an. Wir wissen, dass Lernen auch heißt, eigene Erfahrungen mit Theorie zu verknüpfen. Für uns bedeutet das ganz konkret: Wir fragen uns nicht nur, was Coaching eigentlich heißt, sondern fangen direkt mit ersten Übungen an, um unmittelbar eigene Erfahrungen im Coaching zu generieren. Dann nutzen wir die gerade gemachten Entdeckungen, um hilfreiche Techniken zu verankern. Wir erarbeiten uns grundlegende Werkzeuge wie Fragetechniken, arbeiten schon mit Metaphern, und lernen Modelle zum Coaching kennen. Dazwischen üben wir – immer wieder. Und verstehen über das Üben, wie sich Coaching von anderen Berufsfeldern abgrenzt, welche Grundlagen wichtig sind, und wie wir mit und an unserer Haltung aktiv arbeiten können. 

 

Theoretische Grundlagen: 

  • Maxime systemischen Arbeitens
  • Systemtheorie + Konstruktivismus (von Foerster, Maturana, Luhmann, Watzlawick)
  • Grundlagen von Kommunikation (Satir, Watzlawick, Schulz von Thun, Rosenberg)
  •  Neurowissenschaftliche Basics
  • (systemische) Fragetechniken
  • Lösungsorientierung (de Shazer, Berg, Sparrer)
19-21 Oktober 2023

07-09 Dezember 2023

Modul 2

Praxismodul 1: Es ist ein paar Wochen her, dass wir unsere ersten eigenen Erfahrungen im Coaching gemacht haben. Was konnte sich schon verfestigen? Was haben wir bereits in den Alltag integriert? Wir nutzen dieses erste Praxismodul, um an uns selbst zu verstehen, was es brauchen kann, um Entdeckungen und Ergebnisse tatsächlich zu verankern. Wir erarbeiten uns Werkzeuge, die unseren zukünftigen Kund*Innen, unseren Gesprächspartner*Innen, oder allen, bei denen wir mit Coaching-Techniken hilfreich intervenieren möchten, zuträglich sind und dabei helfen, nützliche Aspekte hilfreich zu verankern. Und natürlich üben wir ganz viel, um das neu Gelernte auch in die eigene Praxis zu integrieren. Wir lernen weitere Techniken kennen, verfeinern schon Bekanntes, und vertiefen die Arbeit an unserer eigenen Haltung – uns selbst gegenüber, zu unserer Kundschaft, sowie zur gemeinsamen Arbeitsbeziehung, also dem Prozess. 

Weitere theoretische Grundlagen:

  • Neurowissenschaftliche Hintergründe (Hüther, Bauer, Kahneman, Siegel, Bargh, uvm)
  • Techniken im Coaching (Wehrle, Simon, Tomm, Bates, Schulz von Thun, ua)
  • alles, was wir bereits in Modul 1 genutzt haben
07-09 Dezember 2023

01-03 Februar 2024

Modul 3

Über das „Außen“ das „Innen“ verstehen. In diesem Selbsterfahrungsmodul, das für uns essentieller Teil unseres Konzeptes ist, nähern wir uns den inneren Prozessen unserer (zukünftigen) Kund*Innen sowie unseren eigenen inneren Prozessen an, indem wir ganz bewusst auf Aspekte im Äußeren achten und eingehen. Wie können wir das „Außen“ hilfreich nutzen, um für uns wohltuende Settings zu schaffen? Was können wir von äußeren Aspekten lernen, und in unsere inneren Prozesse integrieren? 

Selbsterfahrung ist aus unserer Sicht essentiell in einem Coachingumfeld, weil wir unsere Teilnehmer*Innen einladen wollen, ganz bewusst den äußeren Prozess im Coaching Setting zu gestalten. Zu wissen, wie ich auf die eigene Meta-Ebene komme, wann es wichtig ist, sich selbst wie von außen wahrzunehmen, um im Prozess „sauber“ im Interesse unserer Kund*Innen zu agieren, das kann den Unterschied machen und Professionalität auf ganz vielen Ebenen begünstigen.

Theoretische Grundlagen:

  • Gestaltungslehre
  • Gestalttheorie
  • Phänomenologische Ansätze
  • Multisensorische Kohärenz
  • Hilfreiche Objektbeziehung 
  • uvm

 

Das Modul wird geleitet von Verena Anna Buck.

 

01-03 Februar 2024

14-16 März 2024

Modul 4

Unser sog. „Verortungsmodul“: Du hast Dich nun bereits recht intensiv mit Dir selbst in einer Coaching-Rolle beschäftigt. Erste Schritte geübt und vertieft, mehr über Dich selbst erfahren, viel reflektiert, neue Sachen ausprobiert. Und vielleicht hast Du Dich gefragt – worauf beruht dies alles? Was hat sich wer mal dazu gedacht? Warum machen wir bestimmte Dinge auf eine bestimmte Art im Coaching, und andere nicht? Weshalb ist manches verpönt, anderes gehypt? 

Im Grundlagen – Wurzeln – Quellen Modul tauchen wir nun tiefer ein. Wir verknüpfen schon Gelerntes mit den wichtigen Schulen und Theorien, und bleiben dabei auch ganz praxisorientiert. Wir nutzen die unglaubliche Denk- und Arbeitsleistung, die Generationen vor uns erbracht haben, um uns inspirieren zu lassen, weiterzudenken, neue – eigene – Wege zu gehen. Wir stellen ganz aktiv Bezüge her – und vernetzen damit, ganz im Sinne der Neurowissenschaften – unser hier Gelerntes mit schon lange Bekanntem. Wir probieren neue Sachen aus, lernen daraus, entdecken. Dazu kommen wir in Kontakt mit unserem eigenen Mut, mit unserer eigenen Kreativität – eine fantastische Basis für uns als Coach oder jemand, der coaching-like agieren möchte 🙂 

14-16 März 2024

18-20 April 2024

Modul 5

Praxismodul II: So viel ist schon geschehen seit unseren ersten, vielleicht wackligen eigenen Versuchen im Coaching. Und so viel mehr haben wir seitdem ausprobiert, entdeckt, gefunden. Zeit, damit zu spielen, uns aktives Feedback aus der direkten Arbeitsgruppe hier im Kurs zu holen, aufzuspüren, wo unsere eigenen Schwerpunkte / Stärken / Faszinationen als Coach liegen. 

Und auch das schon Eingeübte in anderer Weise einzusetzen: Verändert sich etwas, wenn ich online / virtuell coache? Was brauche ich, um tatsächlich mit ersten eigenen Kund*Innen loszulegen? Welche hilfreichen Aspekte im Äußeren und welche inneren Techniken stärken meine Professionalität in dieser Rolle, unabhängig davon, in welchem Rahmen ich sie ausübe? 

Wie kann ich meine Kompetenz als Coach darstellen? Welche ethischen Aspekte sind mir – mit meinen Werten – unerlässlich? Und wie gestalte ich ggf. das contracting, also den Vertragsabschluss, sei es mit direkter „Kundschaft“ oder im Auftrag? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich coaching-like agieren möchte? So viel Spannendes, das wir uns kurz vor Ende des Basiskurses in Ruhe und wieder begleitet von vielen Übungen anschauen! 

18-20 April 2024

27-29 Juni 2024

Modul 6

Unser Abschlussmodul ist den Teilnehmer*Innen gewidment. Was ist jetzt noch offen? Was brauche ich noch? Was will ich ganz spezifisch noch üben? 

Wir reichern von unserer Seite nochmal durch Selbsterfahrung Teil II an. 

Das gesamte Modul wird co-creativ mit dem Kurs gestaltet, so dass jede*R mit einem feinen Gefühl aus diesem Basiskurs in erste eigene Anwendung in der „tatsächlichen“ Welt, jenseits des geschützten Übungsraumes starten kann. 

27-29 Juni 2024

FAQ

Was passiert nach meiner Anmeldung?  

Wenn Du Dich auf dieser Seite angemeldet hast und uns Deine Emailadresse gesendet hast, bekommst Du von uns den Ausbildungsvertrag sowie weitere Informationen an die angegebene Email geschickt. Nach der Rücksendung des unterschriebenen Ausbildungsvertrages erhältst Du von uns eine Bestätigung zur Zulassung, sowie (ca 8 Wochen vor Lehrgangsbeginn) die Rechnung mit dem Gesamtbetrag für die Ausbildung. Damit bist Du formell + offiziell angemeldet 🙂  

Auch Dein Zugang für unsere Plattform wird dann schon eingerichtet, und Du kannst bereits erste Unterlagen wie z.B. die Literaturliste einsehen.  

 
Gibt es bestimmte Voraussetzungen, um am Kurs teilnehmen zu können?  

Du solltest Lust am Lernen haben, Interesse, Dich persönlich weiterzuentwickeln, und bereit sein für ganz viele Übungen. Die theoretischen Teile sind auf Anfänger*Innen ohne Vorkenntnisse ausgerichtet, so dass Du auch ohne bisherige andere Ausbildungen in diesem Bereich gut teilnehmen kannst.  

Wenn Du schon geschult bist, sprich uns gerne im Vorfeld an – vielleicht ist dann der Aufbaukurs Coaching für Dich die bessere Wahl 🙂  

 
Was für eine Ausstattung benötige ich für meine Teilnahme? 

Im Prinzip gar keine. Es ist hilfreich, wenn Du einen Internetzugang zur Verfügung hast, und emails empfangen kannst. Aber auch falls das nicht möglich ist, finden wir einen Weg, Dir Deine Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Unsere Skripten stellen wir auf unserer Homepage zum Download / Ausdruck zur Verfügung. Wenn Du Dir in Seminaren gerne Notizen machst, dann ist es bestimmt hilfreich, wenn Du einen Block + Stift zur Hand und dabei hast.  

Für das Modul, in dem wir uns Online-Coaching anschauen, ist es ein Vorteil, wenn Du einen Laptop oder ein internetfähiges Tablet zur Verfügung hast, und falls nicht, gibt es auch hier eine Lösung. Du musst für diesen Kurs keine technischen Geräte anschaffen.  

Wenn Du gerne liest, wird die Literaturliste sehr hilfreich sein, und Du kannst sicher viele oder alle der Titel auch in öffentlich zugänglichen Bibliotheken finden. Auch wir leihen – in Ausnahmefällen – unsere Fachbücher für einen vorab vereinbarten Zeitraum gerne aus. 

 
Was für Unterlagen werden mir zur Verfügung gestellt? 

Es gibt jetzt schon eine Literaturliste auf unserer Homepage (im geschlossenen Bereich für die Teilnehmer*Innen). Dort kannst Du jederzeit bei Lust und Laune schon stöbern, und vielleicht das eine oder andere bereits vorab mal anschauen, wenn Du möchtest. Wir verlassen uns aber nicht drauf 😉  

Für jedes Modul gibt es dann ein Skript, das ebenfalls online (auf unserer Plattform im Mitgliederbereich) zur Verfügung gestellt wird.  

 
Wird der Kurs nur in Präsenz stattfinden?  

Unsere aktuelle Planung (Stand Sommer 2022) beinhaltet, dass wir in Präsenz in Wien arbeiten. Falls wir gesetzliche Einschränkungen, z.B. durch eine neuerliche oder wieder ausbrechende Pandemie, zu beachten haben, werden wir gemeinsam prüfen, ob wir die Module aus dem Präsenz- in ein virtuelles Umfeld verlegen, oder ob wir sie verschieben können. Falls Du aufgrund solcher organisatorischer Änderungen ein Modul verpasst, hast Du die Gelegenheit, es im Folgejahrgang nachzuholen.  


Was passiert, wenn ich eine Einheit verpasse? 

Du bekommst Dein Zertifikat auch dann, wenn Du ein ganzes Modul verpasst hast. Und Du hast die Möglichkeit, im Folgejahrgang an Modulen teilzunehmen, die Du in Deinem Jahrgang verpasst hast. Falls es sich hierbei um mehr als 1 Modul handelt, erhältst Du das Teilnahmezertifikat erst, wenn Du mindestens 5 der 6 Module erfolgreich besucht hast.  

 
Bis wann kann ich mich anmelden? Entstehen dann Koste für mich? 

Du findest die aktuellsten Informationen und Regelungen immer direkt auf der Homepage. Durch eine verspätete Anmeldung entstehen keine weiteren Kosten.

 
Erhalte ich auch ein Zertifikat bei erfolgreicher Teilnahme?

Ja 🙂  

 
Was passiert nach der Absolvierung des Kurses? Wie geht es für mich weiter? 

Nach Absolvierung des LeConnex Coaching Basiskurses kannst Du gerne am Aufbaukurs Coaching teilnehmen. Alle Informationen zu diesem Kurs findest Du ebenfalls hier auf der Homepage.